Frühjahrskollektion von Tchibo – das erste Feedback der Testläufer

Geschrieben von: Frank Joung

Kann günstige Laufbekleidung gegen Markenware bestehen? Unsere sechs Tester haben die neue Frühjahrskollektion von Tchibo unter die Lupe genommen. Hier schildern sie ihre ersten Eindrücke.

 

Nach der großen Resonanz auf die Test-Aktion im vergangenen Herbst will Tchibo nun wissen, wie kritische Läufer über ihre Frühjahrs-Sportbekleidung urteilen. Unseren sechs Testläufern hat Tchibo Pakete aus der neuen Laufkollektion "Sport – ich tu's für mich!", die es seit dem 21. Februar zu kaufen gibt, zur Verfügung gestellt: Laufshirts, Tights und Sportuhren, die alle tauglich sein sollen für das Training an warmen Tagen. Und das ist das erste Urteil:

 

Jens, 35 Jahre, Espelkamp. Wöchentliches Laufpensum: 50 km Straße und Berg.

Mein erster Eindruck von der Tchibo Laufbekleidung:

Beim Auspacken des Kartons gefiel mir auf dem ersten Blick das Laufshirt und die Jacke am besten. Die Uhr finde ich auch sehr gut, die kann man auch so im Alltag tragen. Das Laufshirt in weiß gefällt mir von der Farbe her gut (Mal nicht schwarz, rot oder blau). Der Gesamteindruck der Verpackung war ansprechend und gut beschrieben.

So lief mein erstes Training in der Tchibo Laufbekleidung

Als erstes habe ich – ohne Probleme – die Uhr eingestellt und das Programm installiert. Dann bin ich 25 km bei 5 Grad gelaufen. In den Sachen war mir nicht zu kalt, alles passt sehr gut, nix hat gescheuert. Nur leider fällt das Laufshirt sehr groß aus. Die Lauftight dagegen passt sehr gut, sie hat ein schön breites Bündchen und eine vernünftige Kordel – da rutscht nix. Von der Uhr war ich etwas enttäuscht, das Display ist zu dunkel und das Glas spiegelt. Sie ist eher etwas für Walker (leider kein Pulsmesser und etwas ungenau). Die Verbindung mit dem PC klappt aber wunderbar. Die Sachen sind alle atmungsaktiv und trocken geblieben. Kurzum: Die Textilien kann ich allen empfehlen!

 

Edda, 36 Jahre, Oyten. Wöchentliches Laufpensum: zwei Einheiten.

Mein erster Eindruck von der Tchibo Laufbekleidung:

Die Verpackung ist ansprechend, die Kleidung gut verarbeitet und das Material fühlt sich sehr hochwertig an. Die Trainingsuhr ist modisch, leicht zu bedienen, jedoch für schmale Handgelenke etwas zu klobig. Sie fühlt sich jedoch beim Tragen nach etwas Gewöhnungszeit gut an. Die Software ist selbsterklärend.

So lief mein erstes Training in der Tchibo Laufbekleidung

Unterwäsche: Ist sehr gut verarbeitet und komfortabel, fällt jedoch groß aus, daher sitzt sie deutlich zu locker. Das zweiteilige Sport-Top ist gut verarbeitet. Leider ist von dem Kurz-Top das Brustgummi sehr eng und nach dem Training in feuchtem Zustand schwer auszuziehen. Dies stört jedoch nicht beim Training. Sehr gut finde ich dass alle Sachen lang genug sind.

Der Kapuzenpulli fühlt sich toll an, fällt jedoch auch etwas groß aus. Auf die Kapuze könnte ich allerdings verzichten, mich stört sie eher. Der Pulli ist sehr bequem.

Die Lauftight mit Rock ist sportlich und chic. Da sie wie die anderen Sachen recht groß ausfällt, rutscht sie mir beim Laufen von der Hüfte. Das stört etwas.

Bei meiner Trainigsuhr habe ich den Eindruck, dass sie zu viele Schritte zählt, eventuell ist hier der Bewegungssensor zu empfindlich.

 

Sandra, 24 Jahre, Greifswald. Wöchentliches Laufpensum: 5 Einheiten, ca. 100 km und 1x Krafttraining.

Mein erster Eindruck von der Tchibo Laufbekleidung:

Alles in allem hat die Kleidung einen guten Eindruck gemacht, sowohl das Material fühlte sich angenehm an, als auch farblich sind Schwarz und Weiß sehr gut mit anderen Laufsachen kombinierbar. (Man sieht nicht aus wie ein Paradiesvogel. Schade fand ich, dass sowohl die Unterwäsche als auch die Lauftights zu groß geliefert wurden (Anm. der Red.: erst ab Größe 36 lieferbar), wodurch sich beim Testen der Kleidung einige Probleme ergaben.

So lief mein erstes Training in der Tchibo Laufbekleidung

Die Unterwäsche war sehr angenehm auf der Haut. Allerdings ergaben sich dadurch, dass sie zu groß war, unangenehme Wülste unter der Laufkleidung. Besonders gut hat mir der Schnitt des Langarmshirts gefallen, auch der leichte Stoff ist beim Laufen sehr angenehm. In Kombination mit der Unterwäsche friert man nicht, auch schwitzt man nicht zu doll. Bei höheren Laufgeschwindigkeiten bzw. bei Wind war die Kapuze manchmal störend.

Da die Tights permanent heruntergerutscht sind, konnte ich damit nur einen kurzen Lauf absolvieren. Dabei bestätigten sich meine Vorurteile gegen Tights mit Rock, da ich den Rock als sehr hinderlich und unnötigen Ballast empfand. Solche Extravaganzen sind für leistungsorientiertes Laufen eher ungeeignet. Das Material hingegen war ebenfalls angenehm zu tragen.

 

Teil 2: Das sagen Florian, Alexandra und Karsten

 

Fotostrecke: Das ist die neue Tchibo-Laufkollektion (erhältlich seit dem 21. Februar)

Sport-Unterwäsche

Preis Set ca. 15,00 EUR

 


Prev Next »

Weitere Seiten