Sport-BH von Odlo im Test – "Sitzt wirklich super"

Geschrieben von: Ellen-Jane Austin

Beim Sport, besonders beim Laufen, strapaziert das ständige Auf und Ab die Brust. Ein guter Sport-BH kann unterstützend helfen. Odlo hat einen neuen "Medium Support Bra" auf den Markt gebracht. Fünf Achilles-Leserinnen testen das Modell ausführlich. Hier ist ihr BH-Report.

 

"Liegt sehr gut am Körper an" 

Cathrin Pieper (41); BH: beetroot purple, M; Sportpensum: 2x die Woche als Übungsleiterin Eltern Kind Turnen und 2x die Woche Kinder Leichtathletik Training als Trainerin, Laufen.

Der erste Eindruck vor dem Training: Als ich den Sport-BH das erste Mal anzog, war ich sehr begeistert. Besonders gefiel mir, dass das Bündchen überhaupt nicht zu spüren war. Leider ist mir schnell aufgefallen, dass sich die Träger „vergnubbeln“ – sprich, der Stoff verdreht sich.

Ebenso der abgesetzte Stoff in der Mitte steht nach einer Zeit etwas ab – das kann aber auch von Frau zu Frau verschieden sein, vielleicht ist es auch nicht die richtige Größe des BH's für mich. An dem Material habe ich rein gar nichts auszusetzen. Ich habe den BH auch schon zwei Mal gewaschen - hat sich nichts verändert. Optisch gefällt er mir sehr gut.

Das erste Training: Ich habe den BH in der Freizeit, beim Joggen und auch beim Hochsprung (Leichtathletik) getestet, und habe nichts zu beanstanden.

Eventuell hätte ich eine Nummer kleiner wählen müssen, aber das weiß man ja vorher nicht. Alles in allem kann ich den Sport-BH von Odlo bisher weiter empfehlen. Er ist schön soft, liegt sehr gut am Körper an und ist qualitativ hochwertig. Mein Go hat er :-) 

 

"War kaum zu spüren" 

Katja Gilke, 41; BH: cockatoo-silver pine, M; Sportpensum: Laufen ca. 3x Woche á 60min, Spinning 1x Woche á 90 min

Der erste Eindruck vor dem Training:

  • - die Farbe gefällt mir gut frisch, leuchtend, kann man auch ohne Shirt drüber anziehen
  • - hat jetzt nicht das Aussehen eines typischen BH sondern eher ein cooler Sports Bra
  • - vom Anfassgefühl weich, aber robust, angenehmer Stoff
  • - verstellbare Träger, die ausreichend breit sind und nicht an den Gussnähten der Plastikteile kratzen
  • - lose Brustpads, bei denen ich gespannt bin, ob die nach dem ersten Waschen verrutschen
  • - sitzt sehr gut, angenehm auf der Haut
  • - es passt alles rein, aber ich habe auch nicht so viel ;o)

Das erste Training:

  • - habe ihn beim Laufen getestet, ca. 60 Minuten unterwegs gewesen
  • - saß angenehm, nichts verrutscht
  • - war kaum zu spüren
  • - hatte einen Brustgurt angelegt, der allerdings am Saum immer Bewegung hat auch beim Odlo, da der Saum ja dummerweiseimmer auf Herzlinie ist
  • - es gab aber zum Glück keine Reibestelle
  • - Träger sind super, habe ich nicht gespürt

 

"Saß echt super" 

Heidrun Eckert, 37; BH: Schwarz, L; Sportpensum: Derzeit im Marathontraining: 3-4 Einheiten die Woche zwischen 12 und 30 Kilometer pro Einheit. Und mindestens einmal die Woche Rennrad.

Der erste Eindruck vor dem Training:

Das Paket lag bei meiner Nachbarin und als ich es abgeholt habe, war ich erst einmal erstaunt über die Größe der Sendung. Beim Auspacken machte der BH auf den ersten Blick auch einen sehr großen Eindruck.

Schöne breite, verstellbare Träger. Leicht eingearbeitete Einlagen, die man an der Seite entnehmen kann. Breiter Gummibund. In schwarz sehr schick. Zwischen den Brüsten Streifen aus dünnerem fast durchsichtigem Material.

Das erste Training:

Um ehrlich zu sein war ich so neugierig, dass ich es nicht einmal mehr geschafft habe den BH zu waschen, sondern gleich am nächsten Tag eine Runde mit ihm Laufen war. Knapp zwei Stunden lockerer GA1-Lauf. Da ich sonst meist nur Bustiers trage, war ich besonders gespannt. Ich muss sagen, er saß echt super und vor allem war er sehr angenehm zu tragen.

Kein Zwicken oder ähnliches. Leider kann man den Pulsgurt nicht integrieren, sondern trägt ihn darunter, aber auch das geht. Mache es sonst ja auch nicht anders. Ob der BH allerdings auch für Frauen mit größerer Oberweite zum Laufen zu empfehlen ist, kann ich nicht sagen. Ich mit A-Cup bin auf jeden Fall zufrieden. War inzwischen zweimal mit ihm Laufen und demnächst wird er auch noch auf dem Rennrad getestet.

 

"Nimmt den Schweiß sehr gut auf" 

Magdalena Maurer, 21; BH: cockatoo-silver pine, XS; Sportpensum: 4-6 mal die Woche 30-90 Minuten laufen und einmal Functional Training. 

Der erste Eindruck vor dem Training:

Beim Auspacken war ich erst kurz überrascht vom Sport-BH. Normalerweise nutze ich welche, in die man „reinschlupfen“ muss. Dieser hat allerdings hinten einen Verschluss, womit man wunderbar den Umfang verstellen kann. Auch die Träger lassen sich verstellen. :-) 

Die Qualität kann ich also beim ersten Eindruck von der Praktikabilität und auch vom Stoff her als sehr gut beurteilen. Außerdem kann man die Support-Pads zum separaten Waschen herausnehmen.

Einzig das Muster auf dem BH gefällt mir nicht so gut wie auf dem Foto, aber das ist bei einem Sport-BH für mich zweitrangig.

Das erste Training:

Ich habe den Odlo „Medium Support Bra“ bei meinem 10km-Trainingslauf getestet. Da ich sonst immer nur Sport-BHs getragen habe, die keinen Support hatten, musste ich mich kurz daran gewöhnen, einen schwereren Sport-BH zu tragen. Das war aber nach kurzer Zeit geschehen und ab da war er echt super bequem.

Allerdings war es an dem Tag sehr heiß, wobei ich das Gefühl hatte, etwas mehr zu schwitzen als in den BHs ohne Support. Ein Pluspunkt dabei ist jedoch, dass der Stoff hierfür super geeignet ist und den Schweiß sehr gut aufnimmt. 

 

"Man kann sich auf das Laufen konzentrieren" 

Marina Klein-Gässler, 27; BH: Weiß, S; Sportpensum: Halbmarathontraining – 4 x die Woche laufen

Der erste Eindruck vor dem Training:

Mein erster Eindruck war sehr positiv. Der BH wirkt sehr wertig und gut verarbeitet. Das Material fühlt sich insgesamt sehr gut und samtig auf der Haut an. Die Träger sind schön breit und  weich. Er trägt sich so wirklich gut und komfortabel am Körper. Positiv aufgefallen ist mir der Mesh-Einsatz in der Mitte – dies fehlte mir bei meinem bisherigen Modell.

Eher skeptisch habe ich die losen Pads in den Körbchen betrachtet, weil ich mir nicht sicher war, ob diese beim Laufen auch wirklich da bleiben, wo sie hingehören. Die Nähte könnten hier und da vielleicht noch etwas flacher gearbeitet sein, aber solange dies beim Sport nicht stört, ist es auch nicht weiter schlimm.

Ich habe die klassische Variante in weiß gewählt, was mir auch optisch sehr gut gefällt. Im Ganzen ist der erste Eindruck sehr gut gewesen. Ein sehr schicker und gemütlicher Sport-BH.

Das erste Training:

Den BH habe ich beim Laufen getestet und er musste gleich schon beim ersten Mal zeigen, ob er was kann. Mein erster Lauf mit dem Odlo war direkt ein ruhiger Dauerlauf über 16 Kilometer. 

Er sitzt eng, aber nicht störend am Körper und fühlt sich eigentlich an wie ein zweite Haut. Beim Laufen selbst hatte ich das Gefühl, dass alles an seinem Platz bleibt und nichts wackelt. Man kann sich wirklich nur auf das Laufen konzentrieren und muss nicht schauen, ob noch alles sitzt oder an den Trägern zuppeln.

Während des Laufens habe ich ihn wirklich nicht gespürt – keine Reibung, keine Druckstellen – und auch die Pads sind während des Laufs an Ort und Stelle geblieben.
Das Material hat auch sehr gute Dienste geleistet – es war nicht zu schwitzig und die Feuchtigkeit wurde gut vom Körper weg transportiert.

Nach dem Laufen musste der BH noch für meine Stabi-Übungen herhalten, aber auch da hatte ich keinerlei Probleme. Der Verschluss hat nicht nicht störend gedrückt und auch die verschiedenen Bewegungsabläufe haben nicht dafür gesorgt, dass der BH in irgendeiner Weise rutscht.

Er trägt sich auch während des Sports sehr schön und erfüllt seinen Zweck auf jeden Fall. Negative Punkte fallen mir während des Sports aktuell noch keine ein.


Prev Next »

Weitere Seiten

 

 

Rectangle Trainingsplan