Test: Das Smart-Shirt, das deine Leistung misst

Nach der Smart Watch kommt nun das Smart Shirt. Das deutsche Unternehmen ambiotex hat in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut ein High-Tech-Shirt entwickelt. ambiotex verspricht Leistungsdiagnostik, die überall und zu jeder Zeit durchgeführt werden kann. Fast so wie bei einem Laktattest. Achilles-Tester Namri hat es übergestreift und für uns getestet.

Wer geht schon gerne zur Leistungsdiagnostik und lässt sich kompliziert durchchecken? Das Smart-Shirt vom Tübinger StartUp ambiotex bringt die Auskunft über das individuelle Fitness- und Stress-Level direkt an den Mann (oder die Frau).

Ob die Kompressionstextilie dabei wirklich "intelligent" ist, wollte unser Tester Namri wissen. Er war beim Launch in Frankfurt dabei und hat das Shirt danach noch ausgiebig getestet. Das Shirt misst die Herzfrequenzdaten des Trägers angeblich mit einer Genauigkeit von rund 99 Prozent. Auf einer App kann man das Ergebnis ablesen.

"Die so generierten Daten geben dem Anwender Informationen zu seiner aktuellen körperlichen Verfassung sowie dem momentanen Stress-Level des Körpers und können – richtig interpretiert – zur Auswahl des optimalen Trainings hinzugezogen werden." Das verspricht das Unternehmen. Auch die anaeroben Schwelle kann mithilfe eines Belastungstests bemessen werden.

Ob das Shirt das Training wirklich unterstützt und ob sich ein Kauf des nicht gerade günstigen Shirts (249 €) lohnt, erfahrt in Namris Video.

 

Mehr Infos gibt es auf: https://www.ambiotex.com

 

Das könnte dich auch interessieren

Trekking-Ausrüstung: Was tun, wenn die Wanderlust kommt?

Test: New Balance RunIQ: "Starke Uhr, kann die auch beamen?"

Überflüssige Lauf-Ausrüstung – was Laufanfänger nicht brauchen