Abnehmen mit Sport: Fünf Fitness-Irrtümer

Kategorie: Abnehmen
Geschrieben von: Julia Schweinberger
Läuferin im Park

Laufen auf nüchternen Magen macht schlank? Durch Bauchmuskeltraining nimmt man ab? Fitness-Irrtümer gibt es viele. Wir klären auf.

1. Durch Sport nimmt man ab

Auch wenn Sport gesund ist – durch Bewegung allein nimmt man nicht ab. Die Grundsatzregel lautet: Wer abnehmen möchte, muss mehr Kalorien verbrennen als aufnehmen. Jeder Mensch hat einen unterschiedlich hohen Bedarf an Energie, den er jeden Tag aufnehmen muss, abhängig von Alter, Geschlecht oder Gewicht.

Wie viele Kalorien jemand beim Sport verbraucht, ist ebenfalls von verschiedenen Faktoren abhängig. Eine 70 Kilogramm schwere Person, die eine halbe Stunde joggt, verbrennt rund 365 Kilokalorien. Das entspricht gerade mal einem Schokoriegel. Eine halbe Stunde Bewegung rechtfertigt also keine Riesenportion Nudeln. Natürlich hilft Sport beim Abnehmen. Doch wer wirklich Gewicht verlieren will, muss neben Training auch auf eine bewusste und gesundeErnährung achten.

2. Nur bei langen, langsamen Läufen baut der Körper Fett ab

Wer mit Joggen abnehmen will, muss stundenlang unterwegs sein, heißt es oft. Eine Studie der Universität Laval zeigt jedoch: Je schneller man läuft, desto mehr Fett verbrennt der Körper. Die Testpersonen absolvierten über mehrere Wochen unterschiedliche Übungsvarianten. Im ersten Teil traten die Teilnehmer mehrmals pro Woche auf dem Fahrradergometer in gemütlichem Tempo in die Pedale. Das zweite Programm bestand aus einem Lauftraining mit schnellen, kurzen Einheiten. Das Ergebnis: Beim intensiven Training wurde dreimal so viel Körperfett verbrannt wie auf dem Ergometer.

3. Bauchmuskeltraining macht einen flacheren Bauch

Leider ist es unmöglich, Problemzonen gezielt zu bekämpfen. Auch wenn man Muskeln durch entsprechendes Training an der gewünschten Stelle stärken kann, Fettabbau lässt sich nicht auf bestimmte Regionen lenken. Beim Sport wird der gesamte Körper trainiert. Je nach Veranlagung nimmt man damit an manchen Stellen schneller ab als an anderen. Was gegen Speckbauch und Hüftröllchen am besten hilft: Ausdauertraining und gesunde Ernährung.

Auf der nächsten Seite: Abnehmen durch Laufen: Fitnessirrtümer 4-5


Prev Next »

Weitere Seiten