Polar Balance im Test – Wenn Wearable und Waage sich vernetzen

Kategorie: Abnehmen

Nach vier Wochen: die ersten Abnehmergebnisse

Unsere vier Tester haben nach ihren ersten Eindrücken die Ergebnisse nach vier Wochen in kurzen Bewertungen geschildert:

 

"Das System motiviert mich erstaunlich gut"

Name: Jonas, 40

TestgeräteA360, Balance Waage

Mein Abnehm-Ziel insgesamt:  20 Kilo 

Mein Ziel für acht Wochen (Testdauer):  8 Kilo

Veränderung nach vier Wochen: - 3 Kilo

Bewertung nach vier Wochen Test: Es läuft. Drei Kilo in drei Wochen mit einem sehr konsequenten Programm aus Laufen und Kraftsport. Der alljährliche Einstieg ins Frühjahrsfitbeachbodyprogramm war in diesem Jahr einfach wie nie.

Ich finde es einfach super, mir nach dem Training im Polar Flow anzuschauen, wie fleißig ich war und wie viel ich heute verbrannt habe. Zusätzlich bereitet es mir geradezu körperliche Schmerzen, wenn ich mal einen oder gar mehrere Tage nicht trainieren kann und das tägliche Aktivitätsziel weit davon entfernt ist, erfüllt zu werden.

Überhaupt, das tägliche Aktivitätsziel – in den ersten zwei Wochen mit der Waage (an deren Zuverlässigkeit und Genauigkeit ich übrigens nichts auszusetzen habe, die Messergebnisse sind konstant gleich zu einer anderen Waage), die ja durch das ermittelte Gewicht großen Einfluss auf das tägliche Aktivätsziel hat um das Gewichtsziel zu erreichen, war es quasi unmöglich auf 100% Aktivität am Tag zu kommen, egal wie hart man trainiert hat. Sehr frustrierend. Inzwischen scheint es Updates an der Software gegeben zu haben, und nun gelingt es mir an aktiven Tagen wieder.

Sowohl der Tracker also auch App und die Flow-Weboberfläche werden zügig weiterentwickelt, was man an der recht hohen Frequenz an Updates und Neuheitenankündigungen merkt, so kann der Tracker inzwischen aus den zurückgelegten Schritten auch eine Entfernung ermitteln und das sogar recht genau (der Vergleich bei mehreren Läufen mit einer GPS-Uhr zeigt jeweils ca. 5% Abweichung).

Wobei ich mich gefragt habe warum so eine grundlegend wichtige Funktion nicht von Anfang an verfügbar ist.

Insgesamt bin ich bisher recht zufrieden mit dem System aus Geräten und Software. Es liefert mir einen Großteil der Informationen die ich gerne hätte und motiviert mich erstaunlich gut. Ich bin sehr gespannt ob das nachhaltig ist oder der Neuheitseffekt sich etwas abnutzt.

Polar test waage fb2 jonas

"Ich habe Spaß an der Technik"

Name: Conny, 36

TestgeräteLoop2, Balance Waage

Mein Abnehm-Ziel insgesamt: 10 Kilo 

Mein Ziel für acht Wochen (Testdauer): 6 Kilo

Veränderung nach vier Wochen: - 0,3 Kilo

Bewertung nach vier Wochen Test: Also, abgesehen davon, dass sich an meinem Gewicht nicht viel verändert hat, bin ich nach wie vor sehr begeistert von dem System. Alles synchronisiert sich einwandfrei! Alle Geräte werden erkannt und die App ist nach dem Update noch übersichtlicher.

Leider fehlt mir morgens ein beleuchtetes Display, man will ja nicht immer das Licht an machen. Außerdem hat das Loop-Armband keine Akkuanzeige und ist mir schon tagsüber ausgegangen, was dann natürlich sehr ärgerlich ist.

Die Polar M400 hat mich ja schon vor Beginn der Testphase sehr motiviert, seitdem ich aber ein Abnehmziel eingetragen habe, komme ich im normalen Tagesablauf nur noch auf um die 30% und das ist schon etwas demotivierend.

Leider habe ich mit zwei kleinen Kindern nicht die Möglichkeit, täglich spontan noch eine Runde laufen zu gehen, das erfordert bei uns größere Koordination. So ist es sehr schwer, auf 100% zu kommen, ich versuche es jetzt gar nicht mehr.

Da es nicht vorwärts ging, habe ich die Polar App mit einem Ernährungstagebuch gekoppelt. Das klappt wunderbar! Mein Verbrauch wurde errechnet und mir eine Kalorienzahl vorgegeben, automatisch werden die verbrauchten Kalorien durch Training dazugerechnet und man “darf“ mehr essen. Das ist für mich jetzt ein perfektes Zusammenspiel.

Also auch wenn bisher nichts runter ist, ich habe meine Ernährung umgestellt, ich überwache mein Gewicht und ich habe Spaß an der Technik. Ich bin überzeugt, dass das System gut ist und hoffe, dass sich das auch bald auf der Waage niederschlägt. 

"Wer abnehmen möchte, bekommt es mit diesem System hin"

Name: Franziska, 26

TestgeräteM400, Balance Waage

Mein Abnehm-Ziel insgesamt:  10 Kilo 

Mein Ziel für acht Wochen (Testdauer):  5 - 6 Kilo

Veränderung nach vier Wochen: - 4 Kilo

Bewertung nach vier Wochen Test: Mein erster Eindruck hat sich bestätigt. Die Polar M400 ist einfach super. Das System motiviert mich total, auch wenn man mal keine Lust hat. So bald das System anzeigt, man solle sich bewegen, so tut man es! Und wenn es dann nur mal ein Gang durch die Wohnung ist.

Es ist praktisch wie eine Challenge. Man will sein Tagesziel erreichen, und so lange dieses nicht erfüllt ist, bin ich persönlich nicht zufrieden. Ich kann ganz klar sagen, dass ich mich durch die Polar M400 mehr bewege als vorher. Vor allem habe ich mehr Spaß daran Sport zu treiben.

An meinen Essgewohnheiten hat sich jedoch nichts geändert. Man achtet zwar darauf, dass man sich gesünder ernährt, aber ein Stück Schokolade darf einfach nicht fehlen. Wer wirklich abnehmen möchte, der bekommt es mit diesem System definitiv hin.

Klar ist aber auch, man muss schon selbst vom Sofa aufstehen, denn nur die Uhr am Handgelenk tragen, hilft nicht beim Abnehmen!  Die Aufforderung, "Es ist Zeit für Bewegung", die von der Uhr angezeigt wird, finde ich als beste Funktion. Es motiviert einen sich sofort zu bewegen, alleine schon aus dem Grund, weil man ein schlechtes Gewissen hat, sich längere Zeit nicht bewegt zu haben!

Alles in allem, bin ich weiterhin von der Uhr + Balance Waage begeistert!

"Das System unterstützt einen auf jeden Fall, sich mehr zu bewegen"

Name: Marc, 41

TestgeräteA360, Balance Waage

Mein Abnehm-Ziel insgesamt:  21 Kilo 

Mein Ziel für acht Wochen (Testdauer):  4 Kilo

Veränderung nach vier Wochen: Seit Testbeginn habe ich 7,3 Kilo verloren. Mein für acht Wochen anvisiertes Ziel von vier Kilo habe ich nach zwei Wochen und vier Tagen erreicht.

Bewertung nach vier Wochen Test: Das System unterstützt einen auf jeden Fall, sich mehr zu bewegen. Was allgemein den Wiedereinstieg in die Welt der aktiven Sportler mit der A360 und der Flow App angeht, fand ich es schon extrem anstrengend, wenn man quasi von 0 kommt, die 100 % beim täglichen Ziel zu erreichen.

Ich bin mir nicht sicher, ob man da eventuell etwas anders differenzieren müsste. Wenn ich zuvor zwei Jahre kein Sport gemacht habe und dann wieder anfange und die App zeigt nach 60 Minuten schwimmen, gerade einmal etwas über 50% an, wenn es um das tägliche Aktivitätsziel geht, so ist es aus meiner Sicht zunächst einmal etwas deprimierend.

Man tut also mal wieder etwas, ist daher auch stolz auf sich, weil man den Bereich der „Bewegungslosigkeit“ verlassen hat, die App aber sagt einem, man hat nicht genug getan. Es ist ein rein psychologisches Ding.

Vielleicht sollte man hier einen anderen Ansatz wählen? Vielleicht auch Gamification einsetzen. Da die Bewegung nur ein Baustein ist, nutze ich parallel noch die App „MyFitnessPal“, denn der Bereich des Kalorienzählens wird aus meiner Sicht im Balance Bereich von Polar nicht ausreichend bedacht.

Grundsätzlich sollte jeder, der mit der A360 abnehmen will, sich natürlich das Komplettsystem mit der Waage holen. Inzwischen habe ich auch wieder mit Laufen angefangen. Hier stößt die A360 natürlich an ihre Grenzen, denn es handelt sich bei der A360 um einen Activity Tracker und nicht um eine Laufuhr. Ich werde mir nach dem Test also eine Laufuhr zulegen.

Weiterhin klappt der Sync zwar nicht immer und muss zum Teil auch mal manuell ausgeführt werden, aber damit kann ich inzwischen leben.

Nicht wirklich schön war der Bug im Hinblick auf die Umstellung auf die Sommerzeit. Hier habe ich morgens vor der Arbeit mal wieder 15 Minuten investiert. Später habe ich dann durch den Support erfahren, dass hier ein Bug vorlag, welcher für einen Absturz der App beim Wiegen verantwortlich war.

Auf der nächsten Seite: Der erste Eindruck


Weitere Seiten

 

 

Rectangle Trainingsplan