Kompressionsstrümpfe: Richtig anziehen, tragen und waschen

kompressionsstrümpfe

Kompressionsstrümpfe beim Sport können hilfreich sein, aber bevor man sie beim Laufen oder zur Regeneration trägt, sollte man ganz banale praktische Dinge beachten. Wir beantworten euch die gängigsten Service-Fragen rund um Kompressionsstrümpfe.

1. Wie finde ich meine Größe heraus?

Die unterschiedlichen Anbieter haben ihre individuellen Bemessungsgrundlagen. Grundsätzlich gilt: Jeder Hersteller bietet einen "Size Finder" an, eine Tabelle, nach der man seine Größe herausfiltern kann.

Abgefragt werden meist Schuhgröße, Fessel- und/ oder Wadenumfang. Die Messung für medizinische Stützstrümpfe ist übrigens um einiges umfangreicher.

strammermax-size-finder

Beispiel "Size Finder" (Quelle: Strammermax.com)

2. Was tue ich, wenn die Strümpfe zu lang sind?

Idealerweise sollten die Strümpfe unterhalb des Kniegelenks enden, um ihre optimale Kompressionswirkung zu garantieren. Ist dies nicht der Fall, ist nur eine eingeschränkte Kompressionswirkung gegeben.

Manche Sportler schlagen die Strümpfe oben um, aber das kann unangenehm sein, und ist nicht ratsam. Da hilft nur, verschiedene Hersteller auszuprobieren und die Beinlänge zu erfragen. Bitte nicht abschneiden, dann ist die Kompressionswirkung hin (und der Strumpf auch).

3. Was tue ich, wenn die Strümpfe zu kurz sind?

Reicht der Strumpf nur bis zur Mitte des Unterschenkels, ist dieser zu kurz und garantiert ebenfalls keine perfekte Kompression. Auch hier hilft nur: Verschiede Hersteller ausprobieren.

4. Woran erkenne ich, dass die Strümpfe zu weit sind?

Die Strümpfe sollten eng an Fuß und Bein anliegen, jedoch nicht unangenehm drücken. Wenn dies nicht der Fall ist und die Strümpfe verrutschen, sollten die Socken in einer kleineren Größe getragen werden.

5. Woran erkenne ich, dass die Strümpfe zu eng sind?

Beim ersten Tragen verspürt man ein leichtes Drücken. Daran gewöhnt man sich jedoch mit der Zeit. Sollte dieser Druck länger als 30 Minuten anhalten und ein unangenehmes Tragegefühl entstehen, ist der Kompressionsstrumpf zu eng.

Da sollte man sich beim Hersteller informieren, ob es die Strümpfe auch noch in einer anderen Kompressionsklasse gibt.

6. Soll ich die Strümpfe beim Sport tragen oder nur danach? 

Generell sind beide Varianten möglich. Kompressionsstrümpfe sind Allroundtalente: Ideal zur Stimulation der Blutzirkulation während des Sports und zur schnelleren Muskelregeneration nach dem Training.

Unsere nicht-repräsentative Umfrage unter Athleten zeigt: Viele tragen die Strümpfe während langer Läufe, die meisten setzen sie aber vor allem nach dem Sport ein.

Athleten-Umfrage: Tragt ihr Kompressionsstrümpfe?

 

7. Wo ist der Unterschied zwischen Sport-Kompressionssocken und therapeutischen Stützstrümpfen?

Bei therapeutischen Stützstrümpfen handelt es sich um ein medizinisches und verschreibungspflichtiges Produkt, welches hauptsächlich zur Behandlung oder Vorbeugung von Thrombosen verwendet wird.

Sport-Kompressionsstrümpfe dagegen dienen zur Unterstützung der Muskulatur sowie zur Förderung der Durchblutung.

8. Wie ziehe ich die Strümpfe am besten an?

Um den optimalen Tragekomfort von Kompressionsstrümpfen zu erzielen, sollte man sie richtig anziehen – was zum Teil gar nicht so einfach ist. Aber es gibt einen guten Trick:

  • - Strümpfe vor dem Anziehen bis zum Knöchelbereich auf ‘Links’ wenden
  • - Strümpfe über den Fuss ziehen und Sitz von Zehen und Ferse prüfen
  • - Den Strumpf-Schaft gleichmäßig über die Wade ziehen, ohne dass das Beinteil sich verdreht – gegebenfalls wieder bis zum Sprunggelenk hinunter streifen und den Vorgang wiederholen.
  • - Vorsicht! Durch Ziehen am Rand kann der Strumpf überdehnt werden und sitzt nicht mehr richtig. Auch Ringe oder lange Fingernägel können das Gewebe beschädigen.

9. Was mache ich, wenn die Haut juckt?

Wenn man die Kompressionsstrümpfe lange trägt, kann die Haut darunter leichter austrocknen. Eine feuchtigkeitsspendenen Creme sollte Abhilfe schaffen.

10. Wie muss ich die Kompressionsstrümpfe waschen?

Die meisten Kompressionsstrümpfe sollten nur per Hand oder im Schonwaschgang bei 30º gewaschen werden. Und dann am besten mit handelsüblichem Waschmittel ohne Aufheller. Weichspüler oder Bügeln ist weder erforderlich noch ratsam, da das elastische Gewebe zerstört werden kann und der Strumpf damit unbrauchbar wird.

 

Das könnte dich auch interessieren

Faktencheck Kompressionsbekleidung: Was stimmt und was nicht?

Athleten-Umfrage: Tragt ihr Kompressionsbekleidung?

Was Kompressionsbekleidung für Sportler bringt

 

 

Rectangle Trainingsplan