Menu

New York Marathon: Strecke, Infos, Anmeldung, Fotos

Frau feuert äufer beim ING New York City Marathon an

Eine der wichtigsten und größten Lauf-Veranstaltungen in den Vereinigten Staaten ist der ING New York Marathon (benannt nach seinem Hauptsponsor, der ING. Groep N.V.). Sehr viele Läufer träumen von einem Start im Big Apple.

Der New York Marathon gehört zu den berühmtesten und beliebtesten Marathonläufen der Welt. Teilnehmer loben immer wieder die besondere Stimmung in der Welt-Metropole. Für Bestzeiten ist die Strecke allerdings eher ungeeignet.

Sie gilt als anspruchsvoll. Wer in New York läuft, will die Atmosphäre aufsaugen. Hier trifft sich die Läufer-Welt. Und auch immer ein paar Stars, Promis und Hollywood-Sternchen. Hier hat Haile Gebrselassie seinen Rücktritt bekannt gegeben und hier ist er auch vom Rücktritt wieder zurückgetreten. 

2012 musste der NYC Marathon kurzfristig abgesagt werden. Hurrikan Sandy fegte übers Land und machte Läuferträume zunichte. Doch wieder einmal zeigte sich der Spirit der Stadt. Die Läufer organisierten einfach einen Run-Anyway-Marathon.

Geschichte | Strecke | Sieger | Video | Fotos | Anmeldung | Termin

Termin New York-Marathon

Die Laufveranstaltung findet immer am ersten Sonntag im November in New York City statt. Um an eine der begehrten Startnummern für den New York Marathon zu gelangen, kann man entweder an einem Losverfahren des Veranstalters teilnehmen, sich über seine Qualifikationszeit dort bewerben oder über einen Reiseveranstalter Hotel, Flug und Teilnahme am NYC Marathon im Paket buchen.

Video: Warum Läufer New York lieben

Sieger und Gewinner vom New York-Marathon

Den Streckenrekord beim NYC Marathon bei den Männern hält seit 2011 mit 2:05:05 h Geoffrey Kiprono Mutai aus Kenia, bei den Frauen ist es seit 2003 mit einer Zeit von 2:22:31 h die Kenianerin Margaret Okayo.

Bekannte Teilnehmer des New York Marathon waren unter anderem Herbert Steffny (Dritter 1984), Uta Pippig (Siegerin 1993), Lance Armstrong (2006). Die deutsche Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt wollte 2012 starten. Doch der Wirbelsturm Sandy machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Das Rennen fiel aus, Mockenhaupt lief ihren ersten USA-Lauf dann in Boston. Dort fand dann das schreckliche Bombenattentat statt.

Die Sieger der letzten Jahre bei den Männern:

  • - Stanley Biwott (KEN), 2015
  • - Wilson Kipsang (KEN), 2014
  • - Geoffrey Kiprono Mutai (KEN), 2013
  • - Geoffrey Kiprono Mutai (KEN), 2011
  • - Gebregziabher Gebremariam (ETH), 2010;
  • - Mebrahtom Keflezighi (USA), 2009.
  • - Marilson Gomes Dos Santos  (BRA), 2008

Bei den Frauen siegten:

  • - Mary Keitany (KEN), 2015
  • - Mary Keitany (KEN), 2014
  • - Priscah Jeptoo (KEN), 2013
  • - Firehiwot Dado (ETH), 2011
  • - Edna Ngeringwony Kiplagat (KEN), 2010
  • - Derartu Tulu (ETH), 2009
  • - Paula Radcliffe (GBR), 2008

Sabrina Mockenhaupt feierte mit einem hervorragenden siebten Platz beim Rennen 2013 ihr New-York-Marathon-Debüt.

Geschichte des New York-Marathon

Der New York Marathon fand erstmals 1970 statt. Die heutige Strecke wurde erst ab 1976 gelaufen, vorher verlief sie in vier Runden durch den Central Park. Von anfangs 127 Teilnehmern erhöhte sich die Zahl der an diesem Running Event teilnehmenden Läufer mit Einführung der neuen Strecke auf über 2000.

1979 zählte man über 14.000 und 1994 bereits mehr als 30.000 Marathonläufer. 2012 konnte der NYC Marathon erstmals nicht stattfinden, da zuvor der Hurrikan Sandy großen Schaden in den USA angerichtet hatte. Der NYC Marathon ist bekannt für seine Geschichten auf und abseits der Wegstrecke.

2014 hat der NYC Marathon einen neuen Sponsor erhalten. Das Unternehmen Tata Consultancy Service wurde Namensgeber. Das Rennen heißt jetzt TCS New York City Marathon.

Strecke des New York-Marathon

Die Strecke des New York Marathon verläuft durch alle New Yorker Stadtbezirke und gilt als sehr anspruchsvoll. Ausgehend von Fort Wadsworth auf Staten Island führt der Lauf über Brooklyn, Queens und die Bronx nach Manhattan. Gleich zu Beginn müssen die Läufer die erste von fünf Brücken, die Verrazano-Narrows-Brücke, gleichzeitig höchster Punkt des NYC Marathon, erklimmen.

Durch Brooklyn folgt ein fast schnurgerader Streckenteil. Der Halbmarathonpunkt befindet sich bei der Pulaski Bridge. Der Lauf führt dann durch Queens und über die Queensboro Bridge nach Manhattan auf die First Avenue. Es geht weiter in nördlicher Richtung und über die vierte Brücke der Strecke, der Willis Avenue Bridge, in die Bronx.

Die Läufer passieren das Stadion der New York Yankees und laufen über die letzte Brücke, die Madison Avenue Bridge, durch Harlem wieder in Richtung Manhattan. Nachdem die Museumsmeile geschafft ist, erreicht man den Central Park, an dem erst vorbei gelaufen wird, um schließlich am Columbus Circle zurück in den Park zu kommen. Finish ist an der Tavern on the Green, wo 1994 ein Denkmal für den verstorbenen Organisator des NYC Marathon Fred Lebow errichtet wurde.

Die Strecke vom New York-Marathon auf www.gpsies.com.

Anmeldung & Infos

Der New York Marathon gehört seit 2006 zum World Marathon Majors, einem Zusammenschluss einiger großer Laufveranstaltungen (Boston-Marathon, Chicago-Marathon, NYC Marathon, London-Marathon und Berlin-Marathon). Anmelden kann man sich auf der offiziellen Website: www.tcsnycmarathon.org/

Aus Deutschland hat man die besten Chancen, wenn man sich an einen Reiseveranstalter wendet.

>> New York City Marathon: Laufreisen bei DERTOUR

>> Tipp: Reise + Startplatz bei interair

 

Suchst du weitere Lauf-Veranstaltungen? Dann stöber hier bei den Lauf-Terminen.

Lese-Tipp: „New York Run – Der zweite Marathon-Thriller“, auch als E-Book erhältlich. Einen Auszug gibt's hier.

 

Fotos vom New York-Marathon

 

 

Achim Achilles Bewegungsbibliothek (E-Books)