Apps zum Laufen: Runtastic und Runkeeper

Geschrieben von: Frank Joung

Für ein optimales Training sind Apps fürs Smartphone eine durchaus sinnvolle Ergänzung, denn sie helfen bei der Planung und halten den persönlichen Fortschritt übersichtlich fest. Die bekanntesten Running-Apps sind wohl Runtastic und Runkeeper.


Das Gute an Lauf-Apps mit GPS: Sie tun ihre Arbeit automatisch, ohne dass man selbst bei jedem Lauf auf alle Einzelheiten zu achten braucht: Man startet die App einfach nur, bevor es losgeht, und nimmt das Smartphone mit zum Training.

Manche Apps unterstützen den Läufer auch mit regelmäßigen Erinnerungen, Ermunterungen sowie Hinweisen und sorgen mit zusätzlichen Funktionen für mehr Motivation beim Training.

Das Angebot an hilfreichen Lauf- und Fitness-Apps fürs Smartphone ist schier unendlich. Es gibt gefühlt Tausend Programme, die dem Nutzer zum perfekten Lauftraining verhelfen sollen. Doch nicht jede App ist gleich gut – hier stellen wir euch die zwei wohl bekanntesten Apps vor, mit denen ihr gleich loslegen könnt.

Runtastic: Auch in der kostenlosen Version überzeugend

Die Lauf-App Runtastic gehört vermutlich inzwischen zu den beliebtesten App-Vertretern, und das nicht umsonst: Sie bietet schon in der kostenfreien Grundversion viele nützliche Funktionen, die auch bei anderen Sportarten im Freien, zum Beispiel beim Radfahren oder Wandern, ein hilfreicher Begleiter ist. Die App misst beim Training folgendes:

● Dauer des Trainings

● Geschwindigkeit, die ihr im Durchschnitt lauft

● separat die schnellste und langsamste Geschwindigkeit des Trainings

● Zurückgelegte Strecke

● Höhenmeter

Nach dem Training könnt ihr eure Laufstrecke als Karte anzeigen lassen und die verschiedenen Messwerte als Diagramme auswerten lassen. Die aufgezeichneten Ergebnisse eures Laufs könnt ihr speichern und so konkret euren Fortschritt von Training zu Training beurteilen.

Eine nette Zusatzfunktion von Runtastic ist, dass ihr eure gelaufenen Strecken über Twitter, Facebook und Google+ mit euren Freunden teilen könnt – entweder, um euch noch mehr Motivation zu holen, oder eure Errungenschaften mit denen eurer Freunde zu vergleichen.

Auch interessant: Benutzen eure Freunde selbst Runtastic, könnt ihr in Echtzeit mitverfolgen, wenn sie gerade selbst eine Runde drehen und euch direkt anschließen. Für lange Trainingseinheiten bietet die App außerdem eine Funktion, mit der ihr unterwegs direkt aus der Anwendung heraus Musik hören könnt.

Erhältlich für: iPhone, Android, BlackBerry, Windows Phone

Runkeeper: Solide und zuverlässige Trainingshilfe

Ebenfalls sehr beliebt ist die App Runkeeper. Sie bietet ein ähnliches Leistungsspektrum wie Runtastic und ist auch schon in der kostenlosen Basisversion eine echte Bereicherung für Hobbyläufer. Runkeeper zeichnet beim Training folgendes auf:

● Strecke

● Trainingsdauer

● Durchschnittliche Laufgeschwindigkeit

● Höhenmeter

● Herzfrequenz (nur mit externem Pulsmesser)

Auch bei dieser App könnt ihr euren Lauf als Karte betrachten und als Statistik anzeigen lassen. Sie unterstützt zwölf verschiedene Sportarten, die ihr alle tracken könnt, was sie zu einem sehr vielseitigen Tool für alle Gelegenheiten macht.

Mit den praktischen Erinnerungen vergesst ihr kein Training mehr und die Coaching-Funktion unterstützt euch beim Laufen. In der kostenpflichtigen Version kommen noch einige Extras hinzu, die für fortgeschrittene Läufer unter Umständen interessant sein könnten, zum Beispiel verschiedene Trainingsmodi, die mehr Abwechslung beim Laufen bringen sollen – und einen Musikplayer.

Erhältlich für: iPhone, Android

Was muss eine gute Lauf-App können?

Die perfekte App gibt es natürlich nicht, denn in vielen Bereichen ist es einfach Geschmackssache, was die Software können muss und was nicht. Damit eine Lauf-App wirklich praktisch ist, sollte sie zumindest folgende Daten zuverlässig erfassen:

● Dauer

● Strecke

● Geschwindigkeit

● Lauftagebuch zum Speichern der Ergebnisse

Wer gerade erst mit dem Training beginnt oder häufiger Probleme hat, das Training über einen längeren Zeitraum hinweg durchzuhalten, wird sich außerdem sehr über eine integrierte Motivationshilfe freuen. Am besten hilft es, wenn euch die App automatisch mit einer Meldung an jedem Trainingstag ans Laufen erinnert.

Das könnte dich interessieren:

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2