Puma IGNITE: Usain Bolts neuer Laufschuh

Geschrieben von: Frank Joung
Usain Bolt mit IGNITE

Und schon wieder gibt es eine "Laufschuh-Innovation". Diesmal überraschenderweise aus dem Hause Puma. Das Unternehmen aus Herzogenaurach greift die Konkurrenz mit dem Modell "IGNITE" an. Ein neues Zwischensohlenmaterial soll für "maximale Energierückgabe und Tragekomfort" sorgen.

Usain Bolt stellt IGNITE in New York vor

Die New Yorker hatten ihn sich verdient. "Ihr seid gekommen, seid gelaufen und habt New York entzündet", rief der Mann am Mikrofon über dem Times Square. Hier, im Licht unzähliger Werbeanzeigen und an einem bitterkalten Februartag, konnten Läufer den neuen IGNITE-Laufschuh von Puma auf Laufbändern testen.

Die erlaufene Energie aller Teilnehmer wurde dabei gesammelt und auf einem Monitor in Echtzeit angezeigt. Das Ziel: genug Energie erlaufen, um den neuen IGNITE zu enthüllen. Als dieAnzeige die 100-Prozent-Markeerreichte, erschien in einer Szenerie aus Licht, Rauch und Feuer der schnellste Mann der Welt: Usain Bolt.

IGNITE – eine Schuh-Innovation?

Der jamaikanische Sprinter ist die Werbefigur für den neuen IGNITE, der seit dem 6. März auch in Deutschland erhältlich ist. Laut Puma zeichne sich der Laufschuh durch hohen Dämpfungsgrad und hohe Energierückgewinnung aus. Im Fersenbereich komme "ForEverFoam" zum Einsatz – eine Schaum-Komponente, die bisher nur in der Automobilwirtschaft verwendet werde und neu sei im Running-Markt, so das Unternehmen.

"Der IGNITE ist für kurze, schnelle Läufe aber auch für längere Läufe geeignet", sagt Schuh-Designer Jacob Garcia. Angeblich soll der IGNITE selbst bei intensiver Belastung sehr langlebig sein.

Mit 109,95 Euro ist der IGNITE sehr preiswert – der neue Ultraboost von adidas beispielsweise kostet 179,95 Euro (adidas Ultraboost bei Intersport oder adidas.com). Puma ist es sehr wichtig, darauf hinzuweisen, dass der IGNITE ein Schuh für alle Läufertypen sei.

Schnell, leicht und gut gedämpft

Die ersten Geh- und Laufversuche der Achilles-Redaktion im neuen IGNITE zeigen: Der Schuh ist schnell und sehr leicht, mit überraschend gutem Abrollverhalten und einer angenehmen Dämpfung, die nicht zu weich ist. Ob der Schuh aber – wie Puma behauptet – deswegen gleich eine "Innovation" ist, kann man als Otto-Normalläufer wohl nicht ermessen.

Pumas neuer Lieblings-Laufschuh IGNITE ist in Deutschland bei SportScheck (109,95 Euro) und bei puma.com (110 Euro) erhältlich.

 

 

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2