Bigwave

Geschrieben von: Frank Joung
Marek Jaskolka mit Bigwave Brille

bigwave sw logo

Bigwave ist seit 1998 am deutschen Brillenmarkt in den Bereichen Sport- und Sonnenbrillen zu gutem Preis-/Leistungsverhältnis aktiv.

Produkte | Modelle | Geschichte | Philosophie | WebseiteTestimonials | Marcel Wüst 

Produkte von Bigwave

Da die Brillen hauptsächlich im optischen Fachhandel gelistet sind, sind viele der Sportbrillen zusätzlich mit der Option der Verglasbarkeit ausgestattet. Ob direkt oder mit Verglasungsclip.

Die Produktpalette reicht von günstiger Sportbrille, bis zur Systembrille und exklusiver Sonnenbrille. Schwerpunkt sind Sportbrillen, die gut sitzen und gleichzeitig robust und funktionell sind.

Die wichtigsten Modelle

Pro Action 903 + 904: Systembrille Vollrand mit 4 Paar Wechselscheiben, Verglasungsclip, Kurve 6 Verglasungseinsätze(904), Umbau zur Goggles, Windstopper, Kopfband, Etui, Mikrofaserbeutel, komplett geliefert in Präsentbox, geeignet für alle Outdoorsportarten.

Pro Active 905: Halbrand mit 4 Paar Wechselscheiben, Verglasungsclip, Kopfband, Etui, Mikrofaserbeutel, komplett geliefert in Präsentbox, sehr leicht und deshalb bevorzugt für Läufer, Triathleten und Radsportler, Ski (Abfahrt und Langlauf), Golf.

 

Bigwave frau b

 

Firmengeschichte von Bigwavelogo-bigwave

Johannes Teigelkamp übernahm das Label bigwave 2013 und hat als aktiver Ausdauersportler den Sportbrillenbereich im Fokus: Hin zum Anwender und Vorstellen der Brillen auf entsprechenden Veranstaltungen. Das Feedback dort zeigt ihm, dass es der richtige Weg ist.

Philosophie von Bigwave

Guter Service, offene Kommunikation, quick and dirty.

Webseite von Bigwave

Bigwave.de

bigwave-eyewear.de (Endkundenshop)

Testimonials von Bigwave

Marcel Wüst - team-casaciclista.de/

Marek Jaskolka - www.team-jaskolka.com/   

Marcel Wüst über Bigwave Brillen

„Ich möchte nicht im Dunkeln dasitzen.“

Der Ex-Radrennprofi Marcel Wüst hat zu Brillen eine ganz besondere Beziehung.

Köln, Februar 2016. „Mich überzeugen die Brillen des Labels BIGWAVE. Und das ist nicht nur so daher gesagt.“ Wer die Karriere des Profisportler Marcel Wüst (48) verfolgt hat, weiß, dass der Sportler selten ein Blatt vor den Mund nimmt. Zu seinen aktiven Profisportzeiten nicht, und heute, als ambitionierter Sportcoach und Trainer noch viel weniger.

Wie schnell sich das Schicksal gerade für Profisportler ins Gegenteil verkehren kann, weiß er aus eigener Erfahrung. Wüst ist infolge eines schweren Sturzes auf einem Auge blind, sein zweites Auge braucht besonderen Schutz. Aus diesem Grund hat sich der Sportler intensiv mit Brillen beschäftigt und ist nie „ohne“ unterwegs. Dass er dabei besonders auf Qualität achtet, versteht sich von selbst.

Seit Anfang des Jahres trägt Marcel Wüst nun bevorzugt Modelle der Firma BIGWAVE, die er zuvor ausgiebig testete. „Ich trage keinen Schrott auf der Nase, schließlich geht es um meineGlaubwürdigkeit als Ex-Profi bei allem, was ich heute tue.“

Als er noch als Rennradprofi unterwegs war, konnte Wüst als Sprinter über 100 Siege herausfahren und gewann 14 Etappen bei den großen Landesrundfahrten Tour de France, Giro d’Italia und Vuelta a España. Bei letzterer im goldenen Spitzenreiter Trikot einen Etappensieg zu feiern, war ein persönliches Highlight für den Profisportler.

Bei der Tour de France 2000 gewann er an seinem 4. Tag im Bergtrikot einen Massensprint, doch schon ein paar Wochen später sah alles ganz anders aus. Am 11. August 2000 stürzte Wüst in Issoire (Frankreich) bei einem Zusammenstoß mit dem Franzosen Jean-Michel Thilloy bei Tempo 60 km/h, wobei er sich schwere Kopfverletzungen zuzog. Der Rennradprofi wurde dreimal operiert, doch das rechte Auge blieb blind. Wüst musste seine Karriere beenden – auf dem Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit. Seit dem Unfall hat Wüst fast immer eine Sportbrille auf der Nase.

„Meine Augen benötigen besonderen Schutz, und ich möchte mir meine Sehfähigkeit auf dem gesunden Auge erhalten“, erklärt der Exprofi.

Doch Wüst ließ sich vom abrupten Ende seiner Radsportkarriere nicht entmutigen und machte weiter. Ab 2001 stand der Ex-Festina-Profi bei der ARD als Radsportexperte unter Vertrag. Zudem war er als Pressesprecher des Teams Coast um Jan Ullrich (2002 – 2003) tätig.

Heute ist Marcel Wüst Anbieter von „ganz besonderen Radcamps“ auf Mallorca in seiner Casa Ciclista und ist als Coach unterwegs. Bei diversen Jedermannrennen hat er durch gezielte mentale Unterstützung schon einigen Sportlern zu persönlichen Bestleistungen verholfen.

Von BIGWAVE trägt Marcel Wüst die extra für ihn geshapten Modelle Pro Active und Pro Action. Auch aus seinem Jedermann-Radteam nutzen inzwischen sehr viele die Brillen. Marcel Wüst: „Ich trage BIGWAVE, weil die Brillen superfunktionell sind. Sie sind robust, liegen perfekt an, sie sehen super aus und, ganz wichtig: Die Gläser lassen sich schnell und kinderleicht wechseln.“

Eines ist für Marcel Wüst sicher, er muss alles dafür tun, dass er seine Augen schützt. Alles andere wäre fahrlässig, und er erklärt: „Ich möchte nicht eines Tages im Dunkeln da sitzen.“

 

bigwave marcel wuest b

 

Marken-Profile

Nike Asics Brooks logo-sw-markenbox adidas Puma Mizuno currex sw On FitbitLogo sw hammer-logo-sw nu3 polar
 
band heuschnupfen walking erlaubt

Rectangle Trainingsplan 16 9 2