Ernährungs- und Abnehm-Apps im Test: Welche ist die Richtige?

Kategorie: Abnehmen
Geschrieben von: Dubravko Dolic

NOOM: Der Hosentaschen-Trainer

abnehmapps 1

Foto: Dubravko Dolic

 

Versprechen: "Mit Noom schaffen Sie es, wirklich etwas zu verändern"

Worum geht's?

Sie haben sich vorgenommen, über ihre Ernährung nachzudenken? Dann ist diese App vielleicht die Richtige. Noom versteht sich als "Coach in der Hosentasche" und hat eine umfangreiche Wissensdatenbank. Die App belohnt Leser mit Punkten – wenn sie sich informieren.

Zudem kann man seine Mahlzeiten erfassen – was erstaunlich viel Spaß macht. Dabei achtet Noom nicht auf jedes Gramm. Es reichen auch grobe Schätzungen über die Menge.

Zahlende Nutzer bekommen zusätzlich täglich angepasste Hinweise zur Verbesserung der Ernährungsgewohnheiten, so dass der Nutzer immer wieder neu motiviert wird, am Ball zu bleiben. Sportliche Aktivitäten erfasst der Nutzer manuell oder über eine eigene App. Noom misst den Erfolg über einen speziellen Noom Score.

Besonderheiten: Noom basiert auf einem Konzept, bei dem mehr Bewegung und bewussteres Essen kombiniert werden. Die Ernährung folgt der „Volumetrics“-Idee, also möglichst wenige Kalorien mit möglichst voluminösen Portionen zu sich zu nehmen.

Nachteil: Die Gewichts- und Kalorienvorstellungen sind eher dem Format „Germany's Next Top Model“ als einer gesunden Ernährungsweise entsprungen.

Kosten: Tagebuchfunktion kostenlos, Coaching mit ausführlichen Hintergrundinformationen im monatlichen Abo für 9,99 Euro.

Webseite: www.noom.com/de/


Weitere Seiten

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2