Vegankoch Attila Hildmann: "Vegan ist das neue Viagra"

Geschrieben von: Frank Joung
attila hildmann vegan ist das neue viagra

Attila Hildmann ist der Shootingstar der veganen Küche. Im Interview mit achim-achilles.de erklärt der 31-jährige Kochbuchautor, wie man leckere, fleischlose Gerichte zubereitet und wie die Ernährungsumstellung das Leben ändert – und die Sexualität beflügelt.

 

Achim-Achilles.de: Herr Hildmann, Tofu und Gemüse machen vielleicht satt, aber der Geschmack bleibt oft auf der Strecke, oder?

Attila Hildmann: Diese Sorge hatte ich früher als Fleischesser auch. Aber das ist vegane Klischeeküche – die Zeiten sind vorbei. Die Schwierigkeit besteht darin, dass viele nicht wissen, wie man diese Zutaten schmackhaft zubereitet. Heutzutage muss man geschmacklich auf nichts verzichten: Spaghetti Bolognese, Döner, Burger – du kannst alles in der cholesterinarmen Version zubereiten.


veganer koch attila hildmann Zur Person: Attila Klaus Peter Hildmann, Jahrgang 1981, ist türkischer Ab- stammung und wurde von deutschen Adoptiveltern großgezogen. Der Berliner ist der aktuelle Shootingstar der veganen Küche. Sein Buch „Vegan for Fun“ wurde vom Vegetarier- bund Deutschland zum  „Kochbuch des Jahres 2011“ gekürt. Sein aktuelles Buch heißt „Vegan for Fit“. Hildmann selbst ist seit 2000 Veganer und hat seitdem 35 Kilo abgenommen. Mehr Infos auf: www. attilahildmann.com.
Aber ist vegan kochen nicht teuer und aufwendig?

Das kann ich nicht bestätigen, aber das liegt natürlich auch daran, dass ich Kochbuchautor bin und die ganzen Tipps und Tricks kenne – auch wie man an günstige Bio-Lebensmittel kommt. Ich habe eine Mitgliedskarte bei einem Biohändler in Berlin, bei dem ich einen monatlichen Grundpreis zahle und dadurch wesentlich günstiger an gute Lebensmittel komme.

Was ist das Wichtigste bei der Zubereitung von veganen Gerichten?

Die Königsdisziplin ist: mit frischen Zutaten arbeiten, mit Obst, Gemüse, Früchten, Kräutern, Nüssen, ab und zu mal Tofu. Wenn du das machst, ist vegane Küche sogar günstiger, selbst in Bio-Qualität. Generell gilt: Man sollte beim Essen auf qualitativ hochwertige Produkte achten, auch und gerade beim Fleisch.

 

"Ohne tierische Produkte habe ich viel mehr Energie"

 

Ist das Essen in Deutschland zu billig?

Definitiv. Wir leben in einem Land, in dem wir eher bereit sind, teures Motoröl als teures Olivenöl zu kaufen. Beim Essen unbedingt sparen zu wollen, ist der falsche Ansatz. Jedem muss doch klar sein, dass Dumpingpreise den wirklichen Wert der Lebensmittel nicht widerspiegeln können. Hochwertige Bio-Produkte sind zwar oft teurer, aber eben auch ihren Preis wert. Du bezahlst ja nicht nur den Liter Hafermilch, sondern auch die Bauern und die Arbeitsbedingungen. Man sollte Respekt vor den Produzenten haben.

Ist vegane Ernährung nicht unheimlich kompliziert und anstrengend, voll von Verboten?

Ja, das ist ein Problem – zumindest in der Wahrnehmung. Wir wissen alle Bescheid, wie es in Massentieranlagen zugeht, und dass übermäßiges Fleischessen nicht gesund ist, aber wir haben keinen Nerv dazu, unsere Gewohnheiten umzustellen. Ich glaube, dass 99 Prozent zu einem veganen Gericht greifen würden, wenn sie das Gefühl hätten, es sei einfach. Deswegen habe ich angefangen, vegane Kochbücher zu schreiben; um zu zeigen: Schau mal, das ist lecker und gesund.

 

Auf der nächsten Seite: Du musst nicht zu 100 Prozent vegan leben + Fotostrecke


Prev Next »

Weitere Seiten

 

 

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2