Darum klappt's nie mit den Vorsätzen

Geschrieben von: Frank Joung

Mitte Januar scheitern bereits die ersten Läufer*innen an ihren guten Absichten und schlechten Vorsätzen. Ellen-Jane, David & Namri aus der Achilles-Redaktion besprechen im Podcast ihre persönliche Vorsatzstrategie.

Sollte ich mit guten Vorsätzen ins Jahr gehen? Ist das sinnvoll – oder sogar demotivierend? Und was nehmen sich die Deutschen vor?

Warum überhaupt Sport? Elly sagt:" Laufen ist mein Therapeut."

Gesundheit ist auch wichtig … mehr schlafen, sich gesünder ernähren, auf Kaffe, Zucker o.ä. verzichten, weniger Stress, mehr Zeit für die Familie blablabla – was soll der ganze Kram.

Man macht es ja doch nicht, oder?

Wie wäre es mit kreativen Vorsätzen? Namri hat schon mal ein Jahr lang versucht, Raucher zu werden – und ist daran gescheitert.

Und David nimmt sich nie was vor (was besonders lame ist). Begründung: "Ich weiß, ich zieh' es eh nicht durch."

Weitere Themen: Dry January, Affen im Hirn, Sonnenlichtwecker und wie man garantiert am Trainingsplan festhält und schneller wird.

Den Podcast könnt ihr natürlich auch bei Spotify, Apple Podcasts und Google Podcasts hören – und auch sonst fast überall, wo ihr Podcasts hört (Auf jeweiliges Icon klicken im Player).

Hört mal rein 🎧:

 

Das könnte dich auch interessieren

Zehn Songs zur Rettung der guten Vorsätze

Sportausreden: "Ich habe keine Zeit"

"Die Kunst der kleinen Schritte bewirkt sehr viel"

 

 

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2