Mockenhaupt und Kenianer jubeln beim Köln-Marathon

Geschrieben von: Wendelin Hübner

500.000 Zuschauer, 26.000 Sportler und 17 Sekunden – das sind die wichtigsten Kennzahlen des Köln-Marathons 2011.

 

Der Sieger des Köln-Marathons 2011 heißt Samson Kiprono Barmao. Mit 2:08:53h verpasste er den Streckenrekord zwar nur um 17 Sekunden (2:08:36h). Dafür gelang dem Kenianer eine persönliche Bestzeit. Mit den hohen Temperaturen – um die 25 Grad – hatten auch die Kenianer auf Platz zwei und drei zu kämpfen: Amos Mutai (2:09:32h) und Cosmas Kigen (2:09:40h).

Bei den Frauen setzte sich die Äthiopierin Mekuria Aberume mit einer Zeit von 2:32:20h durch, dicht gefolgt von der Kenianerin Leah Jemeli Malot (2:32:52h). Den ostafrikanischen Sechsfacherfolg komplettierte Etalemahu Kidane, Kenia, mit einer Zielzeit von 2:34:41h.

Schnellster deutscher Marathonläufer war Marc-André Ocklenburg (Essen) als 14. nach 2:32:04 Stunden. Bei den Frauen kam Susanne Schulze (Brühl) auf Platz acht nach 2:50:14 Stunden ins Ziel.

Über 10.000 Läufer standen um 8:30 Uhr bei sonnigem Wetter und einer grandiosen Stimmung an der Startlinie. Nach dem Startschuss von Dr. Joachim Schmalzl vom Vorstand der Sparkasse KölnBonn lieferten sich die Topathleten ein spannendes Rennen. Bei den Herren dominierte Vitaly Rybak das Rennen. Der Ukrainer lief mit einer Nettozeit von 1:05:26h als Erster über die Ziellinie. Zweiter wurde Daniel Schmitt in 1:06:32h, gefolgt von Frank Schauer (SC Magdeburg) in 1:07:52h.

Mockenhaupt: "Ich bin zufrieden"

Einen deutschen Sieg gab es beim Halbmarathon der Frauen: Lokalheldin Sabrina Mockenhaupt von der LG Sieg gewann mit einer Zeit von 1:10:31h. Zweite wurde Eleni Gebrehiwoth vom TV Wattenscheid (1:12:22h), Dritte Anna Hahner (run2Sky) mit einer Zielzeit von 1:13:38h.

"Ich bin zufrieden, auch wenn ich mein Ziel, unter 1:10 Stunden zu bleiben, verfehlt habe. Das war eine richtig harte Woche mit einem schönen Abschluss“, sagte Mockenhaupt, für die der Halbmarathon die Generalprobe für den Start beim Frankfurt-Marathon am 30. Oktober darstellte.

Insgesamt 26.000 Sportler starteten beim Köln-Marathon, rund 500.000 kamen an die Strecke in der Kölner City.

 

Köln-Marathon gelaufen? Jetzt Ergebnis eintragen auf der Deutschen Rangliste!

 

Fotostrecke: Party-Stimmung beim Köln-Marathon

 

 

 

Rectangle Trainingsplan