Der erste Trailrun – "Ich mag Frischluft, Anstrengung und Natur"

Geschrieben von: Frank Joung

Der erste Trailrun ist ein Abenteuer. Aber keins, vor dem man Angst haben muss. Im Gegenteil. Gut vorbereitet wird der Naturlauf zum Erlebnis. Plus: Wir verlosen zwei Startplätze für den Columbia HIKE & RUN inklusive Trailrun-Ausrüstung.

Der Trailrun boomt. Kein Wunder. Statt Autogehupe, Ampeln und Asphaltstraßen führen die Pfade über Wiesen, durch den Wald, auf den Berg. Laufen in atemberaubender Natur ist nicht zu schlagen. Da hält kein Straßenlauf der Welt mit.

Wohlfühläufer statt Asphaltcowboy

Selbst Achim, der sich in früheren Zeiten gerne (und erfolglos) als strenger Asphalt-Cowboy und Kilometersammler zu inszenieren versuchte, läuft jetzt vor allem, um sich wohlzufühlen, am besten fernab von der Stadt. "Was soll ich sagen: Ich mag Frischluft, Anstrengung und Natur."

Mindestens einmal die Woche läuft er eine Runde im Grunewald und erläuft Berlins "Gebirge" – auch wenn das nicht wirklich als Hochland durchgeht. "Der Teufelsberg ist eine lächerliche Erhebung, die ein altersschwacher Maulwurf in der Mittagspause aufgeworfen hat", sagt Achim. Ein wirklicher Traillauf ist das nicht, aber eine erste Annäherung – und eine gute Vorbereitung auf einen längeres Event.

Angst vor dem ersten Trail-Event?

Kann ich das? An einem echten Traillauf-Event teilnehmen? Bei dem man womöglich 10, 15 Kilometer oder mehr in hügeliger Umgebung rennen muss? Diese Frage stellen sich viele, die noch nie auf Trailpfaden unterwegs waren.

Dabei ist der Einstieg gar nicht mal so schwer: "Wenn du Intervalltraining kennst und schon einmal einen 'langen Lauf' absolviert hast, dann schaffst du prinzipiell auch einen Trailrun", sagt Achim. Und natürlich sollte man jede Erhebung, die sich zum Training bietet, nutzen. "Aber bitte nicht so wie meine Nichte Anna, die selbst zu unserem Februar-Läufchen im Grunewald den 100-Liter-Rucksack mitbringt."

Erst kommt die Form, dann die Ausrüstung. Denn eins ist sicher. Der erste Traillauf wird kein Spaziergang, aber man muss ihn auch nicht zu einer Extrem-Expedition aufbauschen. "Eine längere Distanz zu laufen ist immer eine Herausforderung, egal auf welchem Level", sagt der irische Bergläufer Dan Doherty.

Das Schöne ist: Man läuft nicht gegen die Uhr oder gegen andere, sondern macht alles mit sich selbst aus. Wer den ersten Schritt macht, ist allein deswegen schon ein Laufheld.

Welche Ausrüstung benötige ich?

Damit du gut vorbereitet aber nicht overdressed bist, kannst du dir eine Ausrüstungsliste als Checkliste von den Veranstaltern von Columbia HIKE & RUN herunterladen und ausdrucken. Das Event ist übrigens auch eine prima Gelegenheit für die Trail-Premiere: Die Kurz-Distanz von ein bis drei Stunden eignet sich perfekt, um erste Erfahrungen im Trailrunning zu sammeln.

Wer Bedenken hat vor dem ersten Traillauf, kann sich beruhigen: Die gehören dazu und machen das Abenteuer Trail aus. Man verlässt gewohnte Bahnen und riskiert, an seine Grenzen gehen zu müssen. Dabei spielt das Mentale ebenso eine Rolle wie das Körperliche.

"Der Kopf läuft immer mit", stellt Achim fest. "Das war eine neue Erfahrung für mich." Es geht nicht darum, möglichst schnell irgendwo anzukommen, sondern darum sich selbst kennen und einzuschätzen zu lernen. Und auch mit den Gegebenheiten wie schlechtes Wetter umzugehen. Die Einstellung ist wichtig. "

Ein Traillauf ist eine Erfahrung

Man lernt, die Dinge so akzeptieren, wie sie sind. Alles ist eine Phase, alles geht vorüber", sagt die Extremläuferin Anne-Marie Flammersfeld. Ein Straßenlauf ist Routine, ein Traillauf ist eine Erfahrung.

Anne-Marie Flammersfeld liebt die Herausforderung des Unbekannten. Sie sagt: "Bergläufe sind jedes Mal anders. Manchmal frisst der Berg mich, dann bin ich ganz klein. Manchmal fühle ich mich stärker und kann laufen und laufen. Manchmal rutsche ich Schneefelder runter, krabbele auf allen Vieren hoch und manchmal geht alles gut.

Aber genau das ist der Grund, warum ich mich weiter und höher traue beim nächsten Mal. Es ist die Summe an Erfahrungen, die mich stärker macht."

Gewinnspiel: Trail Challenge + Ausrüstung ---Gewinnspiel beendet---

Gewinner: Christof Walter

Lust bekommen auf deinen ersten Trail-Run? Damit du das Ziel direkt vor Augen hast, verlosen wir je einen Start für das Columbia HIKE & RUN-Event deiner Wahl für dich und deinen Laufpartner sowie eine tolle Ausrüstung (Shirt, Jacke, Trailrunning-Schuhe von Columbia bzw. Montrail).

Bitte schreibt eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreff: HIKE & RUN

Einsendeschluss: Mittwoch, 5. April 2017

Bitte gib Folgendes an:

- vollständiger Name + Anschrift

- gewünschtes Event (siehe unten)

- Disziplin (Kurz/ Mitteldistanz)

- Kleider- und Schuhgröße


Hinweis: Der Veranstalter begleitet die Gewinner (Fotos, Videos, Interviewfragen)

Columbia HIKE & RUN 2017

Alltag aus und Abenteuer an, bei dem Trail-Event des Jahres. Zur Auswahl stehen tolle Möglichkeiten: ein Trailrunning-Wettkampf auf Kurz- oder Mitteldistanz sowie eine 12- oder 24-Stunden Wanderung. Infos und Anmeldung unter www.columbia-hike-and-run.de

Die Termine 2017:

 - 27. & 28. Mai: Hohwachter Bucht bei Kiel (mit der 1. Hohwachter Trailrunning-Meisterschaft)
 - 10. & 11. Juni: Achenkirch am Achensee
 - 15. & 16. Juli: Plech in der Fränkischen Schweiz (mit der 1. FrankenPfalz Meisterschaft im Trailrunning)


Das könnte dich auch interessieren:

Trainiere Trailrunning mit dem offiziellen Achilles-Trainingplan

Trailrunnerin Maria Koller: “Auf dem Berg bin ich frei“

Trailrunning: 10 Dinge, die du beim ersten Berglauf beachten musst

 

 

 

Rectangle Trainingsplan