×

Fehler

The source file: /home/achimachilles/public_html/images/igallery/original/401-500/achim-achilles-fjp8005-750-422.jpg does not exist, please delete/reupload this image.

Hundertjähriger Marathon-Läufer Fauja Singh: "Das Laufen hält mich am Leben“

Geschrieben von: Wendelin Hübner

Er kommt bei den Rennen meistens als Letzter ins Ziel – trotzdem ist Fauja Singh der wohl berühmteste Läufer der Welt: Der Hundertjährige ist der älteste Mensch, der jemals einen Marathon gelaufen ist. Achim-Achilles.de traf den Briten zum Exklusiv-Interview.

 

Achim-Achilles.de: Fauja Singh, Sie kommen gerade von einem Sechs-Kilometer-Lauf. Wie war’s?

Fauja Singh: Ach, das war gar kein richtiger Lauf. Das war einfach nur ein bisschen Beine ausschütteln.

Viele alte Menschen sind froh, wenn sie ohne Hilfe aus dem Bett kommen. Sie sind als Hundertjähriger der wohl berühmteste Marathonläufer der Welt.

container singh
 
Am 1. April 1911 wird Fauja Singh im indischen Punjab als Sohn eines Bauern geboren. Der praktizierende Sikh, der weder Lesen noch Schreiben kann, ist gemeinsam mit David Beckham Werbeikone für Adidas, Fackelläufer bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen und Botschafter für die Olympischen Spiele 2012 in London. Mit einem Gewicht von 52 Kilo bei einer Größe von 1,73 Metern erreicht Singh einen Body Mass Index (BMI) von nur 17,43.

Es ist Gottes Wille, dass ich gesund bin und in meinem Alter noch so herumlaufen kann. Dass ich berühmt bin, bekomme ich gar nicht so mit. Aber ich genieße jeden Lauf und finde es toll, dass sich die Menschen mit mir freuen.

Sie sind ein Idol geworden für viele Läufer auf der ganzen Welt.

Es macht mir Freude, zu sehen, dass sich insbesondere ältere Menschen durch mich ermutigt fühlen, Sport zu treiben. Aber als ich mit dem Laufen begann, war das gar nicht meine Absicht, ein Vorbild oder berühmt zu werden. Ich bin nur ein ganz normaler Mann, der etwas für seine Gesundheit tun möchte.

"Als ich noch ein Junge war, damals in Indien, habe ich Sport geliebt."

 

Wann haben Sie mit dem Laufen angefangen?

Als ich noch ein Junge war, damals in Indien, habe ich Sport geliebt. Ich wollte immer zusehen oder mitmachen, egal ob beim Wettlauf, Gewichtheben oder Ochsenrennen. Und weil ich nicht zur Schule ging, hatte ich auch viel Zeit dazu. Dann kam das Jahr 1947, Indien erklärte sich unabhängig, es gab viel Blutvergießen. Rennen tat man nicht mehr einfach zum Spaß, sondern es entschied über Leben und Tot. Da habe ich mit dem Laufen aufgehört.

Wie haben Sie zurückgefunden zum Sport?

Erst starb meine Frau, dann verlor ich einen Sohn durch einen schrecklichen Unfall. Ich wollte nicht alleine bleiben und beschloss, mein Leben als Bauer in Indien aufzugeben. Mit meinem jüngsten Sohn zog ich nach Großbritannien – und dort sah ich eines Tages einen Marathon im Fernsehen. Das gefiel mir und ich beschloss, selbst mal mitzumachen.


Auf der nächsten Seite: Was Fauja Singh motiviert Marathon zu laufen


Prev Next »

Weitere Seiten

 
×

Fehler

The source file: /home/achimachilles/public_html/images/igallery/original/401-500/achim-achilles-fjp8005-750-422.jpg does not exist, please delete/reupload this image.
×

Fehler

The source file: /home/achimachilles/public_html/images/igallery/original/401-500/achim-achilles-fjp8005-750-422.jpg does not exist, please delete/reupload this image.

 

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2