Eliud Kipchoge für Laureus Sports Award nominiert

Geschrieben von: Frank Joung

Marathonläufer Eliud Kipchoge ist für den Laureus World Sports Awards nominiert. Noch nie hat ein männlicher Langstreckenläufer diesen Preis gewonnen. Aus deutscher Sicht interessant: Sprinter und Weitspringer Markus Rehm und Tennisspielerin Angelique Kerber sind ebenfalls nominiert

Eliud Kipchoge hat ein großartiges Jahr 2018 gehabt. Der Kenianer versuchte nicht nur die Sub2-Marke beim Marathon zu knacken (woran er scheiterte), sondern machte sich beim Berlin-Marathon auch auf Weltrekordjagd (was er schaffte).

Spätestens bei seinem Fabel-Weltrekord im September vergangenen Jahres müsste er auch einem breiteren, laufferneren Publikum ein Begriff sein. Jetzt wird er zumindest schon mal mit der Nominierung zum (inoffiziellen) Weltsportler des Jahres honoriert.

Illustres Feld bei den Männern

Im Rennen um den Laureus World Sportsman of the Year Award, das äußerst spannend zu werden verspricht, gesellen sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, Novak Djoković, die Nummer 1 der Tenniswelt, sowie NBA-Superstar LeBron James zu Luka Modrić, der bei der FIFA-Fußballweltmeisterschaft mit dem Goldenen Ball ausgezeichnet wurde, und Kylian Mbappé, dem besten jungen Spieler des Turniers.

Kerber bei den Frauen nominiert

Bei den Frauen besteht das Feld ebenfalls aus großartigen Athletinnen. Neben Ester Ledecká und Mikaela Shiffrin, den Olympiasiegerinnen von Pyeongchang, darf sich auch die gefeierte Turnerin Simone Biles, die als erste Athletin vier Weltmeistertitel im Mehrkampf eroberte, über eine Nominierung in der Kategorie Laureus World Sportswoman of the Year freuen.

Komplettiert wird das Feld von den Tennisstars und Grand-Slam-Siegerinnen Simona Halep und Angelique Kerber sowie der vierfachen Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf.

Weitspringer Rehm mit Chancen

Besonders eng dürfte das Rennen um den Laureus World Sportsperson of the Year with a Disability Award werden. Die Nominierungen in dieser Kategorie stammen von ausgewählten Experten des Internationalen Paralympischen Komitee. Markus Rehm, Weltrekordhalter im Weitsprung in der Klasse T64, darf sich Hoffnungen auf den Preis machen.

Alle Nominierten auf einen Blick

Interessanter Fun Fact: In der Kategorie "Comeback des Jahres" sind Skifahrerin Lindsey Vonn und Golfspieler Tiger Woods nominiert – die mal ein Paar waren.

2019 laureus world sports awards   all nominees midsize

Die Laureus World Sports Awards, mit denen die im Jahr 2018 erbrachten sportlichen Spitzenleistungen gewürdigt werden, gelten als die angesehensten internationalen Auszeichnungen in der Sportwelt.

Die Preisträger werden von den 66 Mitgliedern der Laureus World Sports Academy gewählt und am 18. Februar bei der Verleihung der Laureus World Sports Awards 2019 in Monaco bekanntgegeben.

Weitere Informationen zu den Nominierten und aktuelle Berichte aus dem Vorfeld der Laureus World Sports Awards 2019 sind auf awards.laureus.com sowie unter dem Hashtag #Laureus19 zu finden.

Das könnte dich auch interessieren

Berlin-Marathon: Kipchoge stellt Fabel-Weltrekord auf

Breaking2: Nike will die 2-Stunden-Marathonmarke knacken

Sport-Höhepunkte 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Rectangle Trainingsplan 16 9 2